Elgars zweite Sinfonie (1911) steht in Es-Dur. Das ist seit Beethovens „Eroica“-Sinfonie ein Statement. Und eine Verbeugung – besonders wenn man wie Elgar im zweiten Satz einen  Trauermarsch  komponiert.


Der Trauermarsch ist Teil des zweiten Satzes. Doch es gibt einen zentralen Unterschied zu Beethoven. Während dieser seine Musik gegen Könige ausrichtete, hat Elgar diesen Trauermarsch einem König gewidmet. „Dedicated To the Memory of His late Majesty King Edward VII“steht über den Noten. Dass dieser Edward denselben Vornahmen wie der melancholische Komponist trug, wird zu dieser Entscheidung beigetragen haben.